Das Schloss in schlichter, wehrhafter Renaissance kann keiner übersehen. An der Kirche gehen viele vorüber;

weiersrodaeinzig das Uhrtürmchen, von Bäumen verdeckt, kann auf den Gedanken "Kirche" bringen. Die erste Kirche weihte am 6. Oktober 1513 der Würzburger Bischof Lorenz von Bibra; sie hatte sicher ein anspruchsvolleres Außen und Innen. Zeugnis von ihr gibt nur noch der meisterlich als aufgebrochene Blume stilisierte Taufstein von 1624. Vor 1792 erstand die neue Kirche, eine schlichte Dorf Gottesstube, die das Sonnenlicht voll einströmen lässt. Wenn die unerwartet gute, kleine Orgel erklingt, empfängt der Raum eine herbe, gemessene Würde. Die Kirche wurde 1989 außen und 1995 innen saniert.

   

Copyright © 2012 Werbeservice & Notensatz Steffen Fischer, www.notensatz-s-fischer.de  Stand: 05.07.2017